top of page

Projekte erfolgreich managen in 5 simplen Schritten


Unternehmer, Agenturinhaber, erfolgreich

Hast du viele Ideen, Vorhaben und Pläne, die du dringend angehen möchtest? Studien zeigen, dass nur die Hälfte der Projekte in Unternehmen erfolgreich abgeschlossen werden, also innerhalb des Budgets, innerhalb des Zeitrahmens und mit guten Ergebnissen. In diesem Artikel möchte ich dir einen Weg aufzeigen, wie du Projekte erfolgreich managen kannst und vermeidest, dass sie im Sande verlaufen.

Der Schlüssel: Die Motivation des Teams

Ein häufiger Fehler in der Projektleitung ist es, Projekte zu voreilig zu starten, ohne die Motivation des Teams ausreichend zu berücksichtigen. Der größte Engpass in Projekten ist oft nicht die Zeit, sondern die Motivation der beteiligten Mitarbeiter. Projekte bedeuten oft zusätzliche Arbeit und noch mehr Erwartungsdruck. Scheitern Projekte, ist der Schuldige schnell gefunden – das Projektteam.


Fokus auf wenige Projekte

Es ist keine gute Idee, ein Projekt nach dem anderen zu starten. Ein typisches Szenario in kleinen Unternehmen zeigt, dass oft viele Projekte gleichzeitig angegangen werden. Das kann zu Überforderung und Frustration bei den Mitarbeitern führen. Ein Beispiel: In einem mittelständischen Unternehmen, für das ich tätig war, wurden 86 Sonderprojekte innerhalb eines Jahres bearbeitet – das Resultat war niederschmetternd. Daher mein Rat: Beschränke dich auf wenige, gut durchdachte Projekte.


 

Freeway-Tipp: In 9 Monaten zu einer Agentur, die auch unabhänging von dir erfolgreich und profitabel läuft? Hol' dir erste Impulse in deinem kostenlosen Beratungsgespräch und lass uns gemeinsam herausfinden, ob und wie wir dir dabei helfen können.

 


Schritt 1: Starte, stelle zurück oder streiche Projekte


Bevor ein Projekt gestartet wird, solltest du dir über das Ziel im Klaren sein. Stelle dir folgende Fragen:

  • Was erwarte ich von dieser Maßnahme?

  • Warum sollten wir ausgerechnet jetzt damit anfangen?

  • Was sind mögliche Folgen, wenn wir diese Maßnahme jetzt nicht angehen?

Diese Fragen helfen, den richtigen Zeitpunkt und die Notwendigkeit eines Projekts zu bestimmen. Erst wenn du überzeugt bist, dass das Projekt sinnvoll ist, sollte es auf die Projektliste kommen.


Schritt 2: Ziele des Projekts festlegen

Jedes Projekt sollte klare Ziele haben. Das verhindert Ressourcenverschwendung und sorgt dafür, dass alle Beteiligten wissen, warum sie an dem Projekt arbeiten. Ein Beispiel: Bei der Entwicklung einer LinkedIn-Strategie hatten wir zwei Hauptziele:

  1. Steigerung der Bekanntheit des Unternehmens innerhalb der Zielgruppe.

  2. Wahrnehmung als attraktiver Arbeitgeber bei potenziellen Kandidaten.

Schritt 3: Ein gutes Projektteam zusammenstellen


Das Projektteam sollte sorgfältig ausgewählt werden. Es geht nicht nur darum, Leistungsträger oder wenig ausgelastete Mitarbeiter einzubeziehen, sondern ein ausgewogenes Team zu bilden. Wichtige Eigenschaften sind Veränderungsbereitschaft, Branchen- oder Fachkenntnisse und eine positive Einstellung.


Schritt 4: Rahmenbedingungen im Steckbrief festlegen


Die Rahmenbedingungen eines Projekts müssen klar definiert sein. Dazu gehören:

  • Arbeitszeit des Projektteams (innerhalb oder zusätzlich zur Arbeitszeit)

  • Priorisierung anderer Arbeiten

  • Vergütung oder Incentivierung der Projektarbeit

  • Maximaler Zeiteinsatz und Budget

  • Fahrplan und Meilensteine


Ein Projekt-Steckbrief hilft dabei, dass alle Beteiligten in die gleiche Richtung arbeiten und Probleme frühzeitig erkannt und gelöst werden können.


Schritt 5: Anerkennung und Feedback


Regelmäßiges Feedback und Anerkennung sind entscheidend für den Projekterfolg. Es zeigt dem Team, dass du das Projekt ernst nimmst und unterstützt. Anerkennung fördert das Engagement und die Motivation des Teams und trägt zu einer positiven Dynamik bei. Feier gemeinsam auch kleine Erfolge und zeige Dankbarkeit für die Extraleistungen des Projektteams.


Fazit: Projekte erfolgreich managen


Projekte erfolgreich managen bedeutet mehr als nur gute Planung und Ressourcenzuweisung. Es geht darum, die Motivation des Teams hochzuhalten, klare Ziele zu setzen, ein ausgewogenes Team zusammenzustellen und die Rahmenbedingungen festzulegen. Regelmäßiges Feedback und Anerkennung sind ebenso wichtig, um das Team zu unterstützen und die Erfolgschancen zu maximieren. Indem du diese Schritte befolgst, kannst du sicherstellen, dass deine Projekte nicht im Sande verlaufen, sondern erfolgreich abgeschlossen werden.


 

Kennst du schon Freeway, das Entwicklungsprogramm für Agenturinhaber? In nur 9 Monaten stellen wir deine Agentur so auf, dass sie unabhängig von deiner Person erfolgreich und profitabel läuft. Besitzen, statt betreiben. Alle Infos dazu findest du direkt hier.


 

Gib' uns mit einem Klick Feedback: Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

 

🤔 Geht so! (Themenwünsche & Fragen an: service@dein-freeway.de)

Comments


bottom of page